Vorbereitung: ca. 1 Stunde
Kochzeit: 50 Minuten

  • 500 g kleine Makkaroni
    100 g Kefalograviera oder Kefalotiri (bzw. ein würziger Hartkäse aus Schafsmilch), fein gerieben oder Parmesan
    100 g Schafskäse

    Für die Fleischsauce

    1 Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    2 EL Olivenöl
    600 g hohe Rippe, durch den Fleischwolf gedreht (oder Rindermett)
    ein halbes Glas Rotwein
    2 EL Tomatenmark
    250 ml passierte Tomaten
    1 TL Zucker
    Salz
    Pfeffer
    2 TL Oregano
    2 TL Piment
    1 Zimtstange oder 2 TL Zimt gemahlen
    1 Lorbeerblatt

    Für die Béchamel-Sauce

    100 g Butter
    6 EL Mehl
    1 l Milch
    2 Eigelb
    Salz
    Pfeffer
    ein paar Prisen frisch gemahlene Muskatnuss

  • 10 Liter Topf oder Bräter
  • Sonnenblumen-oder Rapsöl

Für die Fleischsauce die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch ebenfalls fein würfeln. Wenig Olivenöl in einer großen Pfanne oder in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Wenn die Zwiebel angedünstet sind das Hackfleisch hinzufügen und krümelig braten. Den Knoblauch zum Fleisch geben und ein paar Minuten mitbraten. Salzen und pfeffern.
Mit dem Rotwein ablöschen und köcheln lassen bis keine Flüssigkeit mehr zu sehen ist. Nun zwei großzügige Esslöffel Tomatenmark zum Fleisch geben und kurz anrösten. Mit den passierten Tomaten ablöschen. Das Lorbeerblatt, Piment, die Zimtstange, den Zucker und den Oregano dazugeben. Ca. 30 Minuten köcheln lassen. Die Sauce darf nicht mehr flüssig sein. Das Lorbeerblatt und die Zimtstange rausfischen und entsorgen.

In der Zwischenzeit in einem anderen großen Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Makkaroni reingeben. Ca. 3-4 Minuten weniger lang kochen, als die angegebene Kochzeit auf der Verpackung. Bei mir waren es knapp 8 Minuten. Also ziemlich al dente. Die Nudeln abgießen und beiseite stellen.

Den Ofen schon mal auf 200 ° vorheizen.

Für die Béchamel-Sauce in einem weiteren Topf die Butter zum Schmelzen bringen. Das Mehl löffelweise hinzufügen und ständig mit dem Schneebesen rühren. Die Milch in kleinen Portionen unter ständigem Rühren hinzufügen. Aufkochen lassen und dabei nicht mit dem Rühren aufhören, damit nichts anbrennt. Die Sauce sollte jetzt schön sämig und dickflüssig sein. Vom Herd ziehen.
Etwa zwei Drittel des Käses in die Sauce rühren und schmelzen lassen, dann die Eidotter einzeln hinzufügen und dabei gut umrühren, damit das Ei nicht stockt. Nun die Béchamel mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und frisch gemahlenem Muskat würzen. Ein Schöpflöffel von der Béchamel zur Fleischsauce geben und unterrühren. Das sorgt dafür, dass sich die Schichten besser verbinden und die Fleischsauce besser schmeckt.

Nun geht es ans Schichten. Die Hälfte der Makkaroni in eine Auflaufform geben und leicht andrücken. Die Sauce komplett auf die Makkaroni verteilen. Zum Schluss die Béchamelsauce über die letzte Nudelschicht geben und gut verteilen, dabei auch nicht die Ecken aussparen. Wenn die Nudeln nicht mit der Sauce bedeckt sind, werden sie trocken. Die restliche Kefalograviera oder den Parmesan über die Béchamel streuen.

Im Ofen ca. 40 Minuten backen, bis die Oberfläche schön braun ist und nach dem rausholen 10 Minuten warten bis zum Anschneiden, dann fällt das Pastitio nicht zusammen.