Vorbereitung: 30 Minuten
Kochzeit: 1 Stunde

  • 1 kg Rindermett oder Hohe Rippe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Chilischote
  • 1 Scheibe Toastbrot oder 1 Brötchen (1 Tag alt)
  • 50 ml Milch
  • 1 Ei
  • 2 Eßl. Majoran
  • 2 TL Senf
  • Salz und Pfeffer
  • 400 g Champignons
  • 2 Paprikaschoten
  • 300 g Brokkoli
  • 1/2 Hokkoaidokürbis
  • 400 g Bamberger Hörnchen oder eine andere Sorte Kartoffeln
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

2 Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln, Chilischote fein hacken. Das Toastbrot oder Brötchen in Milch einweichen. Die Hohe Rippe durch den Fleischwolf drehen. Das Fleisch, bzw. Mett, kräftig mit Salz, Pfeffer, Senf und Majoran würzen. Das Ei, die Zwiebeln, Knoblauch und Chili dazu geben, das Toastbrot aus der Milch nehmen und gut ausdrücken und ebenfalls zum Mett geben und kräftig durchkneten.

Vom Hokkaido die Kerne entfernen und in Spalten schneiden. Vom Brokkoli die Röschen abtrennen. Die Paprika in Streifen schneiden. Die Kartoffeln gut waschen. Die Champignons in Scheiben schneiden.

Auf ein Backblech reichlich Olivenöl verteilen. Aus der Hackmasse einen ovalen Laib formen, in die Mitte auf das Backblech geben. Das Gemüse rundherum dazu geben, etwas salzen, mit Olivenöl übergießen und bei Ober-Unterhitze 180° für eine Stunde backen.

Dieses Rezept ist für 2 Tage, bzw. 6 Personen. Wenn ihr es nur einen Tag essen wollt, einfach die Zutaten halbieren 🙂

Share This