• 100 ml Vollmilch
  • 2 Scheiben Brot
  • 450 g Rind- und Schweinehackfleisch 
  • 1 TL Salz
  • Schwarzer Pfeffer 
  • 60 g Pancetta
  • 120 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 1/2 Bund gehackte Petersilie (etwas zum Garnierenaufbewahren)
  • 1 Ei
  • Olivenöl
  • 100 ml  Rotwein (oder Rinderbrühe)
  • 400 ml Tomatensoße (siehe Rezept unten)
  • 30 g Pecorino

Italienische Fleischbällchen

Das Fleisch durch den Fleischwolf drehen, oder fertiges Mett kaufen. Pancetta fein hacken, die Pilze mit einer Reibe fein hobeln oder in einem Mixer klein hacken, Zwiebel und Knoblauch in kleine Stücke schneiden, Parmesan fein reiben.

Die Kruste vom Brot abschneiden, das Innere zerreißen und in die Milch einweichen, beiseite stellen.

In einer Schüssel das  Hackfleisch, Salz, reichlich Pfeffer, sowie das in Milch getränkte Brot (ausgedrückt) hinzufügen. Den Pancetta, Pilze, Zwiebel, Knoblauch, Oregano, Parmesan, die gehackte Petersilie und ein ganzes Ei hinzu geben. Mit den Händen gut mischen.

Einen kleinen Teil der Masse abnehmen und mit der Handfläche beider Hände zu kleinen Kugeln formen, so mit der gesamten Masse verfahren.

Bei mittlerer Hitze eine großzügige Menge Olivenöl in eine Pfanne geben. Sobald das Öl heiß ist die Fleischbällchen in die Pfanne geben und gleichmäßig anbräunen, öfter wenden und auch mit Öl aus der Pfanne begießen. Dies dauert je Seite ca. 4 bis 5 Minuten. Sobald sie schön braun sind auf einen angewärmten Teller beiseite legen. 

Den Rotwein (oder Rinderbrühe) in die Pfanne geben, kurz einkochen lassen und die Tomatensoße angießen, die Fleischbällchen hinzu geben und für 2-3 Minuten erwärmen und sofort servieren. Mit geriebenen Pecorino und gehackter Petersilie bestreuen.

Dazu passen Tagliatelle, ein frisches Baguette oder Reis.

Tomatensoße

Für die Tomatensauce eine Zwiebel, eine Chilischote und 2 Knoblauchzehen klein schneiden und in Olivenöl leicht anbraten, 3 EL Tomatenmark dazu geben und einige Sekunden anbraten, 400 ml passierte Tomaten zugeben, alles gut durchrühren und mit Oregano, Basilikum, Rosmarin, Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 15 Minuten köcheln lassen.