Vorbereitung: 10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

500 g gemischtes Hackfleisch (Schwein und Rind) alternativ 250 g Schweinenacken und 250 g Hohe Rippe durch den Fleischwolf drehen

100 ml Milch

1 große Zwiebel, klein gehackt

1 altbackenes Brötchen

1 Ei

2 TL mittelscharfer Senf

4 EL Majoran

1/2 Bund frischer Petersilie, fein gehackt

Salz, Pfeffer

2 EL Butterschmalz

Frikadellen bayerischer Art, Fleischpflanzerl

Schritt 1:

In einem kleinen Topf die Milch erwärmen. Das altbackene Brötchen in drei bis vier Stücke teilen. Die Milch vom Herd nehmen und die Brotstücke hinein geben. Einen Deckel auf den Topf geben und das Brötchen in ca. 5 Minuten sehr weich werden lassen. 

Schritt 2:

Das Hackfleisch in eine große Schüssel geben. Das Ei darüber schlagen und die Gewürze, die Zwiebel und den Senf ebenfalls zugeben. Kräftig salzen und pfeffern.

Schritt 3:

Die Brotstückchen gut aus drücken, in kleine Stücke reißen und in die Schüssel geben.

Schritt 4:

Alle Zutaten kräftig durch mischen. Mit angefeuchteten Händen handtellergroße Fleischklopse formen und anschließend leicht platt drücken.

Schritt 5:

In einer großen Pfanne Butterschmalz erwärmen.

Schritt 6:

Die Frikadellen in die heiße Pfanne legen und unter mehrmaligem wenden circa 10 Minuten braten.

Dazu schmecken Kartoffeln, Kartoffelbrei oder Weißbrot und Salat.

Anmerkung: Ich habe auch schon Brot aus Sauerteig anstatt Brötchen genommen und das gibt einen intensiveren Geschmack.