Vorbereitung: ca. 3,5 Stunden
Kochzeit: 20-25 Minuten

  • 500 g Mehl Typ 405
  • 50 g Zucker
  • 10 g frische Hefe
  • 1/2 TL Salz
  • 250 g Butter
  • 310 ml Wasser (Zimmertemperatur)
  • 1 Ei
  • 3 Esslöffel Milch
  • Backpapier

    Füllung:
    Schokolade oder Käse/Schinken oder pur

Die Hefe in das Wasser krümmeln und 2 Minuten stehen lassen, bis sie sich komplett aufgelöst hat (eventuell umrühren). Das Mehl mit dem Zucker und Salz mischen und die Hefe-Wasser-Mischung dazu geben.Das Ganze gut mit dem Mixer oder der Küchenmaschine verrühren und am Ende mit den Hände kräftig kneten. Den Teig in eine Schüssel geben, mit etwas Mehl bestäuben und mit einem feuchten Tuch abdecken. Für 30 Minuten im Kühlschrank gehen lassen.

250 g Butter auf ein großes Stück Backpapier legen. Das Backpapier um die Butter zusammen falten (ca. 3 cm Abstand von Butter und Backpapier), so dass man ein Quadrat bekommt. Jetzt kraftvoll mit der Teigrolle drauf hauen und ausrollen bis sich die Butter in die quadratische Form des Backpapiers verteilt hat.

Nun geht die Butter für 20 Minuten in den Kühlschrank zum Abkühlen und wird dann gleichzeitig mit den Teig heraus genommen.

Der Teig ist dann kühl und die Butter wieder hart.

Jetzt geht es an die Faltarbeit des Blätterteigs.

Auf eine mit Mehl bestreute Arbeitsfläche den Teig plazieren und zu einem langen Rechteck ausrollen.

Auf die obere Hälfte des Rechtecks, die Butter plazieren. (der Teig muss doppelt so hoch wie die Butter sein)

Dann mit einem Brotstreicher, einer Bürste oder einem Pinsel, das übrige Mehl vom unteren Teil des Teiges befreien. (Bitte hier kein Tuch nehmen, weil es nicht genug Mehl wegnimmt) und den unteren Teil des Teiges auf die Butter legen und die Seiten gut andrücken.
Dem Teig jetzt eine Vierteldrehung geben (das heißt die linke Seite liegt jetzt oben) und ihn mit den Nudelholz wie vorhin zu einem Rechteck ausbreiten.

Und jetzt fängt das Zusammenfalten an. Das obere Drittel des Teiges bis zur Mitte legen und dann das untere Drittel darüber falten.

Den Teig in Backpapier einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen, auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche senkrecht plazieren und mit dem Nudelholz etwas ausrollen, damit die Luft aus dem Teig kommt. Wieder mit eine Bürste das übrige Mehl vom Teig nehmen, das obere Drittel bis zur Mitte falten, das Mehl abbürsten und das untere Drittel auf das obere drauf legen.

Wieder in Backpapier schlagen und für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen, auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche senkrecht plazieren und mit dem Nudelholz etwas ausrollen. Wieder mit eine Bürste das übrige Mehl vom Teig nehmen, das obere Drittel bis zur Mitte falten, das Mehl abbürsten und das untere Drittel auf das obere drauf legen.

Wieder in Backpapier schlagen und für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen, auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche senkrecht plazieren und mit dem Nudelholz etwas ausrollen. Wieder mit eine Bürste das übrige Mehl vom Teig nehmen, das obere Drittel bis zur Mitte falten, das Mehl abbürsten und das untere Drittel auf das obere drauf legen.

Wieder in Backpapier schlagen und für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Den Teig ein letztes Mal zu einem Rechteck ausrollen und die Croissant ausschneiden. Dazu schneidet ihr gleich große Dreiecke aus dem Teig und macht auf dem breitesten Teil einen kleinen Schnitt in die Mitte. Solltet ihr die Croissant füllen wollen, gebt ihr jetzt Schinken und Käse oder ein Stückchen Schokolade auf den breitesten Teil. Nun nehmt ihr am breitesten Teil die Stückchen neben dem Schnitt und rollt das Croissant bis zur Spitze auf. Legt die Croissant auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, gebt ein feuchtes Tuch darüber und lasst sie für 30 Minuten gehen.

(Solltet ihr sie einfrieren wollen, dann macht ihr das jetzt. Einfach die rohen Croissant in ein gefriergeeignetes Behältnis geben und bis zum Gebrauch einfrieren. Zum Fertigstellen aus dem Gefrierschrank nehmen, 30 Minuten auftauen lassen, mit Eigelb-Milch-Mischung bepinseln und fertig backen.)

Verquirlt ein Eigelb mit 3 Esslöffel Milch und pinselt die Croissant ein. Anschließend gehen sie für 20 – 25 Minuten bei 180° Umluft in den Ofen.

 

Für Moni 🙂

Share This