Zubereitung ca. 40 Min.

  • 400 g Penne
  • 400 g Spinat (frisch oder tiefgefroren)
  • 4 Frühlingszwiebeln (oder 1 normale Zwiebeln)
  • Öl für die Pfanne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chili
  • Salz & Pfeffer
  • Muskat
  • 1 Becher Creme Fraiche (alternativ saure Sahne)
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 80 g geriebener Käse
  • 80 g frisch geriebener Parmesan
  • 4 EL Sonnenblumenkerne

Die Penne in reichlich Salzwasser gar kochen. Den Spinat gründlich waschen und trockenschleudern, unschöne Blätter und sehr dicke Stiele entfernen, bzw. den tiefgefrorenen auftauen lassen. Die Frühlingszwiebeln in Ringe bzw. die Zwiebel, Knoblauch und Chili in kleine Stücke schneiden. In einer großen Pfanne Öl erhitzen. Die Zwiebeln, Knoblauch und Chili hinzugeben und beides eine Minute andünsten. Den Spinat hinzugeben und zusammenfallen lassen, evtl. Flüssigkeit abgießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Den Ofen auf 200°C vorheizen. In einer ofenfeste Form die Hälfte der Nudeln hinein geben, dann den Spinat darauf verteilen und die restlichen Nudeln obenauf verteilen. Creme Fraiche (oder saure Sahne) und Schlagsahne verrühren und über den Auflauf gießen. Käse und Parmesan darüber streuen und den Auflauf in den Ofen schieben.
Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten (Achtung: Sie brennen leicht an!). Nach den ersten 5 Minuten Backzeit die gerösteten Kerne auf den geschmolzenen Käse streuen und den Auflauf weitere 15 Minuten backen.