Vorbereitung: 30 Minuten
Kochzeit: 1 Stunde
Personen: 4

Für das Geschnetzelte:

  • 400 g Hähnchenbrust
  • 400 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Weißwein
  • 100 g Tomatenmark
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • 200 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer,
  • 1 Eßl. Butterschmalz und 2 Eßl. Butter
  • 1 Eßl. Mehl
  • 2 Eßl. frische Petersilie

Für die Rösti:

  • 700 g Kartoffeln
  • 1 Ei
  • etwas Mehl
  • Salz, Pfeffer

Die Hähnchenbrust in Streifen, die Champignons in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Die Hähnchenstreifen salzen und pfeffern und mit einem Esslöffel Mehl leicht mehlieren. Reichlich Butter in eine hohe Pfanne (oder Topf) geben und die Champignons leicht braun braten, salzen und aus der Pfanne nehmen. Etwas Butterschmalz hinzu geben und die Hähnchenstreifen kräftig anbraten, Zwiebel und Knoblauch dazu geben, eine Minute mit braten. Das Tomatenmark hinein geben und kurz anschwitzen und mit dem Weißwein ablöschen. Umrühren und 1 Minute köcheln lassen. Hühnerbrühe und Sahne dazu gießen. 30 Minuten köcheln lassen. Eventuell abdicken, 1 Eßl. Mehl mit kaltem Wasser sämig verrühren, bis keine Klumpen mehr da sind. Vorsichtig in die kochende Soße geben, lieber erstmal nur einen Schuss, dickt extrem ab, mit einem Schneebesen gut umrühren. Petersilie fein hacken und dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kartoffeln schälen und grob reiben. Die Flüssigkeit aus den Kartoffeln abgießen, evtl. die Kartoffeln durch ein Tuch pressen. Das Ei und ein Esslöffel Mehl dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Pfanne Öl bei hoher Hitze erwärmen und die Kartoffelmasse hinein geben, so dass der gesamte Pfannenboden bedeckt ist. Ohne Deckel ca. 10 Minuten braten, bis der untere Teil schön kross ist. Mit Hilfe einer zweiten Pfanne oder Teller den Rösti drehen und mit der anderen Hälfte genau so verfahren. 

Den Rösti mittig teilen oder vierteln und mit dem Geschnetzelten servieren.

Share This