Vorbereitung und Kochzeit: 40 Minuten

  • Für die Hähnchenstücke:

  • Mehl

  • 1 TL Salz

  • 2 Eier

  • Paniermehl

  • 500 g Hähnchenbrust

  • 250 ml Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)

  • Für die Soße:

  • 1 EL Erdnussöl

  • 3 Paprika (rot, grün oder gelb)

  • 1 Knoblauchzehe

  • 120 g Zucker

  • 140 ml Weißweinessig

  • 0,3 l Wasser

  • 3 EL Sojasauce (chinesisch)

  • 2 EL Speisestärke

  • 200 g Ananas in Stücke (aus der Dose, abgetropft)

  • Basmatireis

Paprikaschoten waschen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in längliche Streifen schneiden. Knoblauch schälen und sehr fein hacken.
Erdnussöl in einem mittelgroßen Topf bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Paprikastreifen und Knoblauch hinein geben und ca. 3 Minuten anbraten.
Zucker, Weißweinessig, Sojasoße und eine Tasse Wasser zum Gemüse geben. Gut verrühren bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat.
Speisestärke mit zwei Esslöffeln Wasser glatt rühren und in die kochende Soße geben. Anschließend die Ananasstücke unterheben. Die fertige süß-sauer Soße beiseite stellen.

Basmatireis nach Packungsbeschreibung zubereiten.

Hähnchenbrust säubern, trocken tupfen und in Würfel schneiden, salzen. Die Eier verschlagen. Die Hähnchenstücke erst in Mehl, dann im verschlagenen Ei und zuletzt im Paniermehl wenden. Einen mittelgroßen Topf mit 250 ml Öl heiß werden lassen.
Die panierten Hähnchenstücke portionsweise im Öl goldbraun frittieren. Anschließend mit einer Schaumkelle auf ein Stück Küchenpapier legen, abtropfen lassen, im 120° heißen Backofen warm halten und mit den restlichen Stücken wiederholen.

Soße eventuell noch mal erwärmen und zusammen mit den Hähnchenstücken und dem Reis servieren.