Vorbereitung: 15 Minuten
Ruhezeit: 2 Stunden 30 Minuten
Backzeit: 30 Minuten

  • 400 g Mehl 00 (ersatzweise 405)
  • 10 g Hefe
  • 1 EL Olivenöl
  • 160 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 Zweig Rosmarin

 

  • 1 Auflaufform 26 x 18 cm
  • 4 EL Olivenöl für die Auflaufform
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 TL Meersalz oder anderes grobes Salz
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl

Focaccia

Die Hefe in das lauwarme Wasser geben und den Zucker darüber streuen, 3 Minuten beiseite stellen. Die Nadeln vom Rosmarinzweig abtrennen und fein hacken. Das Mehl mit dem Olivenöl, dem fein gehackten Rosmarin und dem Salz verrühren.  Die aufgelöste Hefe mit dem Wasser zum Mehl geben und kräftig verrühren, bzw. in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. In eine Schüssel geben , abdecken und für 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

In die Auflaufform 3 EL Olivenöl geben. Die Nadeln vom Rosmarinzweig abtrennen und fein hacken. Etwas Öl auf die Arbeitsfläche geben, den Teig aus der Schüssel nehmen und auf dem Öl kräftig durchkneten. Mit einem Nudelholz auf die Größe der Auflaufform ausrollen und in die Auflaufform legen, einmal umdrehen, so dass der Teig von beiden Seiten mit Olivenöl benetzt ist. Abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen. 

Den Ofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen. 1 EL Olivenöl zum Wasser geben. Mit den Fingern in den Teig kleine Vertiefungen drücken (nicht bis zum Boden) mit Meersalz bestreuen und vorsichtig die Wasser/Öl-Mischung darüber gießen. Auf der mittleren Schiene für 20 Minuten backen, die fein gehackten Rosmarinnadeln darüber streuen und für weitere 10 Minuten goldbraun backen.

 

Share This