Vorbereitung: 15 Minuten
Kochzeit: 3,5 Stunden 
4 Personen

  • 700 g  Rinderhesse (Rindfleisch aus der Hinterkeule)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 80 ml Portwein
  • 2 TL Piment D´Espellette 
  • 750 ml Rinderfond
  • 700 g festkochende Kartoffeln
  • 200 g Erbsen (frisch oder tiefgefroren)
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Baskisches Rinderragout – Sukalki

Das Fleisch in große Stücke schneiden, Zwiebel und Karotte fein hacken. Die Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden. Tiefgefrorene Erbsen auftauen lassen.

In einer hohen Pfanne Öl erhitzen und das Fleisch rundherum braun anbraten, salzen und pfeffern, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Die Zwiebel und Karotte in derselben Pfanne kurz anbraten, den Portwein angießen und aufkochen lassen.

Das Fleisch wieder zurück in die Pfanne geben und das Piment D´Espelette darüber streuen, den Rinderfond angießen, mit einem Deckel schließen und für 3 Stunden leicht köcheln lassen.

Nach 3 Stunden die Kartoffelscheiben zugeben, 20-30 Minuten weiter köcheln lassen. Sind die Kartoffeln gar, die Soße abdicken und die Erbsen zugeben, für 2 Minuten mitkochen lassen und das Ragout mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Share This